Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Zielgruppe:
Blinde und sehbehinderte Menschen
Dauer der Ausbildung:
24 Monate
Abschluss:
gestreckte IHK-Prüfung
Lehrgangsbeginn:
jeweils Januar und Juli

Kaufleute für Büromanagement sind weder an einen bestimmtenWirtschaftszweig noch an bestimmte Betriebs- und Bürostrukturen gebunden. Sie können in allen Betrieben der privaten Wirtschaft oder der öffentlichen Verwaltung arbeiten.

 

Sowohl der betriebliche Ausbildungsrahmenplan als auch der schulische Rahmenlehrplan dieses neu geordneten Berufsbildes sind an Büro-, Geschäfts- und Verwaltungsprozessen vor dem Hintergrund aktueller Anforderungen der kaufmännischen Arbeitswelt ausgerichtet. Ziel ist die Vermittlung einer umfassenden beruflichen Handlungskompetenz zur qualifizierten und flexiblen kaufmännisch-verwaltenden Sachbearbeitung und Assistenz.

 

Der Umgang mit den Standardkomponenten des Microsoft Office-Paketes (Excel, Word, Outlook) sowie die Nutzung des Internets gehören zur alltäglichen Routine. In der Mitte der Ausbildung müssen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten in der Anwendung der Programme Word und Excel auf der Basis von kaufmännischen Aufgabenstellungen im Rahmen der 1. IHK-Abschlussprüfung unter Beweis stellen.

 

Durch ein mehrwöchiges, in den Stundeplan integriertes, praktisches und theoretisches Kommunikationstraining wird den stetig steigenden kommunikativen Anforderungen der Arbeitswelt Rechnung getragen.

 

In der theoretischen Qualifizierung sind neben Word und Excel die Lernfelder Bürowirtschaft, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Rechnungswesen vorhanden, deren Inhalte sich in zwei schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen zum Ende der Ausbildung wiederfinden.

 

Die praktischen Inhalte des Ausbildungsrahmenplans werden im Rahmen einer praxis- und integrationsorientierten Zusammenarbeit mit externen Betrieben vermittelt. Auch zwei Wahlqualifikationen, die zu Beginn der Hauptmaßnahme festgelegt werden müssen, sollen als Schwerpunkttätigkeit innerhalb dieser Praktika berücksichtigt werden. Folgende Wahlqualifikationen stehen zur Auswahl: 

  1. Auftragssteuerung und -koordination
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  3. Kaufmännische Abläufe in kleinen Unternehmen
  4. Einkauf und Logistik
  5. Marketing und Vertrieb
  6. Personalwirtschaft
  7. Assistenz und Sekretariat
  8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement

 

Die beiden gewählten Schwerpunkte sind gleichzeitig Grundlage und Inhalt der mündlichen IHK-Abschlussprüfung.

 

Die Teilnehmer nehmen zudem bedarfsorientiert an Bewerbertrainingseinheiten teil und erfahren aktive Unterstützung bei der Integrationsarbeit.

 

Die Vermittlung, Förderung und Entwicklung von fachlichen Handlungskompetenzen und den relevanten Schlüsselqualifikationen orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen des allgemeinen Arbeitsmarktes und hat neben dem erfolgreichen Maßnahmeabschluss die nachhaltige Wiedereingliederung als Ziel.


 

Ansprechpartner:

Marcus Bachem
Telefon: 02421 598-205
Fax: 02421 598-192
E-Mail: marcus.bachem@bfw-dueren.de

Certqua Siegel