Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Fachkraft Additive Fertigung

Name:
„Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren” Integrationsmaßnahme für Schwerbehinderte Menschen zur Qualifizierung in 3D Druckverfahren
Zeitraum:
01. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020
Inhalt:
Qualifizierung von schwerbehinderten sehbehinderten Menschen mit einem technischen Berufsabschluss zur "Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren" im Rahmen einer Maßnahme zur Integration sehgeschädigter Menschen in den Beruf.
Förderung:
Landschaftsverband Rheinland

Logo des Projektes FAFIS-3D

Projektziel

Dieses Projekt soll die Integrationsmöglichkeiten, bzw. die Chancen zum Erhalt des Arbeitsplatzes von schwerbehinderten sehbehinderten Menschen mit einem technischen Berufsabschluss verbessern.

 

Projektinhalt

Die Teilnehmer werden in dem Produktionsverfahren der additiven Fertigungstechnik (allgemein auch als 3D-Druck bezeichnet) qualifiziert.

Da dieses Thema im Rahmen der beruflichen Erstausbildung in den technischen Berufen bislang noch keinen formalen Einzug gefunden hat, wird der Bedarf an Fachkräften in diesem Bereich in den nächsten Jahren steigen. Dies wird dadurch verstärkt, dass die additive Fertigung auch in Bereiche Einzug hält, in denen bislang keine Produktion durchgeführt wird. Eine zunehmende Verringerung der Beschaffungskosten für Maschinen in allen additiven Fertigungsverfahren macht diese Technologie zunehmend für Klein- und Mittelständische Unternehmen attraktiv.

Im Rahmen der Maßnahme zur Integration sehgeschädigter Menschen in den Beruf, findet eine drei bis viermonatige Ausbildung im Berufsförderungswerk Düren, mit anschließendem acht- bis neunmonatigem Praktikum in einem Unternehmen statt.

Inhalte der Ausbildung sind:

Zielgruppe

Dieses Projekt richtet sich an sehbehinderte Menschen mit einem Berufsabschluss z. B. als:

Kooperation

Dieses Projekt findet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Medieninformatik der RWTH Aachen statt. Durch diese Kooperation ist es möglich, den Teilnehmern eine Ausbildung an Maschinen und mit Materialien zu ermöglichen, die aufgrund der hohen Beschaffungskosten dem BFW Düren nicht zur Verfügung stehen. Zudem ermöglicht es das Curriculum und die Lehrinhalte an den Stand der Technik und den kurzfristigen technischen Weiterentwicklungen auszurichten.

 

Zeitplan

02. Januar 2019 bis 31. Mai 2019

  1. Entwicklung eines Assessmentmoduls für die Eignungsabklärung zur Auswahl geeigneter TeilnehmerInnen
  2. Erstellen eines Lastenheftes für die erforderliche Zusatzausstattung an optischen und/oder elektronischen Hilfsmitteln zur sicheren Bedienung der vorhandenen 3D Drucker
  3. Entwicklung des Curriculums
  4. Erstellung der Lehr- und Lernunterlagen

 

01. Juni 2019 bis 31. August 2019

1. Durchgang 3-4 monatige Ausbildung im BFW mit anschließendem Praktikum

 

01. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2019

2. Durchgang 3-4 monatige  Ausbildung im BFW mit anschließendem Praktikum

01. Januar 2020 bis 30. März 2020

3. Durchgang 3-4 monatige  Ausbildung im BFW mit anschließendem Praktikum

01. November 2020 bis 31. Dezember 2020

1. Anpassung und Verbesserung des Curriculums

2. Überführung des Projektes in das Regelangebot

 

Weitere Informationen über das Projekt:

Mail: juergen.huellenatbfw-dueren.de

Tel.: 02421 598 238


Dieses Projekt wird gefördert durch den Landschaftsverband Rheinland

Logo des Landschaftsverbandes Rheinland

Certqua Siegel