Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
AAA
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

PROZESS

Name:
PROZESS
Zeitraum:
2005 - 2006
Inhalt:
Entwicklung einer Software zum Eigenscreening des Sehvermögens hinsichtlich der Fahrerlaubnis- und Bildschirmarbeitsplatzverordnung.
Förderung:
National, BMGS

PROZESS Logo

PROgramm
Zum
Eigen-
Screening des
Sehvermögens gem. G37 und FeV

Hintergrund


Obwohl für die Untersuchung entsprechend den Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen G37 (vlg. Bildschirmarbeitstauglichkeit) Erst- und altersabhängige Wiederholungsuntersuchungen vorgeschrieben sind, kann man davon ausgehen, dass diese nicht im entsprechenden Rahmen und Turnus durchgeführt werden. Dies wird u. U. durch den individuellen Organisationsaufwand und auch die subjektiven Befürchtungen der Menschen verursacht. Ebenso dürfte es sich bei den älteren Inhabern einer Fahrerlaubnis verhalten, die keine regelmäßige Überprüfung des Sehvermögens durchführen lassen. Somit werden visuelle Einschränkungen oft erst spät festgestellt.

Projektinhalt


Ziel des Projektes PROZESS ist die Entwicklung eines durch Laien einfach zu bedienenden Screening-Progamms zur Erstbestimmung des Sehvermögens. Durch einfache Benutzerführung und zusätzliche Erläuterungen zu den Testverfahren und der Anleitung zur korrekten Durchführung, soll der Anwender animiert werden ein umfassendes Screening des eigenen Sehvermögens selbst durchzuführen. Ferner werden im Rahmen einer Prävention zusätzliche Sehtests zur Feststellung von Symptomen häufig auftretender Augenerkrankungen implementiert. Dies soll die Akzeptanz und Häufigkeit einer regelmäßigen Überprüfung der eigenen Sehfähigkeit erhöhen. PROZESS wird in Zusammenarbeit mit dem Aachener Centrum für Technologietransfer in der Ophthalmologie (ACTO) entwickelt.

Link und Logo zu ACTO

Certqua Siegel