Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
AAA
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

E-Learn-ViP

Name:
E-Learn-ViP
Zeitraum:
2005 - 2006
Inhalt:
Verbesserung des Zuganges von Menschen mit Sehbehinderungen zu e-Learning-Angeboten.
Förderung:
Europäische Kommission e-Learning Programm

Logo des Projektes E-Learn ViP

E-Learning für VIsuell beeinträchtigte Personen

Hintergrund


Obgleich das telekommunikative Lernen zahlreiche Vorteile für blinde und sehbehinderte Menschen böte, bleibt diesen Personengruppen diese Form des Lernens weitgehend verschlossen. Grund hierfür ist, dass sowohl die virtuellen Lernumgebungen als auch die multimedialen Lerninhalte nicht auf die besonderen Erfordernisse hinsichtlich Barrierefreiheit, Softwareergonomie und methodischer Konzeption abgestimmt sind. Die vorhandenen Richtlinien nach WAI oder W3C sind im Hinblick auf diese speziellen Anforderungen nur eingeschränkt auf die E-Learning Systeme und -Komponenten anwendbar.

Projektinhalte


Mit dem Projekt E-Learn-ViP ist eine Verbesserung des Zugangs von Menschen mit Sehbehinderungen zu E-Learning-Angeboten und -Systemen angestrebt. Hierfür werden unter anderem folgende Produkte entwickelt:

2. Bewertungssystem für:
a)Learn-Management-Systeme (LMS)
b)Virtuelle Konferenz Systeme (VCS)
c)Computer/Web Based Training (CBT)
d) Schnelltest. Ermöglicht einfache Beurteilung des zu bewertenden Systems bezüglich Barrierefreiheit. Dieser Schnelltest gibt Aufschluss ob ein eingehender Test mit dem ausführlichen Bewertungssystem sinnvoll ist.

Ansicht Bewertungssystem Lern Management System - Klicken zum verrößern der Ansicht

3. Richtlinien zur Entwicklung barrierefreier E-Learning Systeme
a)Learn-Management-Systeme (LMS)
b)Virtuelle Konferenz Systeme (VCS)
c)Computer/Web Based Training (CBT)

4. Beispiel GUI

4. Beispiel GUI

Beispiele für barrierefreie Benutzeroberflächen von:
a) LMS
b) VCS
c) CBT/WBT

mehr »

5. Gütesiegel für Barrierefreiheit

Gütesiegel zur Zertifizierung des Produktstatus der Barrierefreiheit (MS Word Dokument in Englisch)
 Link:

A Label

A Label
1. Stufe zur Zertifizierung der Barrierefreiheit von E-Learningsystemen. Erfüllt alle unabdingbaren Voraussetzungen.

AA Label

AA Label
2. Stufe zur Zertifizierung der Barrierefreiheit von E-Learningsystemen. Erfüllt zusätzliche Voraussetzungen.

AAA Label

AAA Label
3. Stufe zur Zertifizierung der Barrierefreiheit von E-Learningsystemen. Erfüllt zusätzliche Voraussetzungen.

6. Mehrsprachige Multi-Media-CD mit allen Projektergebnissen

Multimedia CD mit allen Projektergebnissen in Englisch, Dänisch, Deutsch, Französisch und Holländisch.

(Ab sofort, gegen Erstattung der Versandkosten verfügbar)

mehr »
Pop Up Bild Startseite CD ROM Pop Up Bild Partnerseite CD ROM Pop Up Bild Informationsseite CD ROM

7. Bildung eines offenen Konsortiums

Consortium for E-Learning Accessibility/C4EA
Konsortium soll ab Juni 2006 gebildet werden aus den Projektpartnern und weiteren Anbietern, Herstellern und Bildungseinrichtungen auf dem E-Learning Markt.
Die Mitgliedschaft wird kostenfrei sein, aber eine aktive Mitarbeit in einer der drei Arbeitsgruppen:

- Usability
- Barrierefreiheit
- Methodik

erfordern.

Um weitere Informationen über das Konsotium anzufodern, bzw. Interesse an der Mitgliedschaft in diesem Konsortium anzumelden, verwenden Sie bitte das unten angefügte Formular.
 Link:


Weitere Informationen

Nähere Informationen zu diesem Projekt und unsere Europäischen Partner erhalten Sie auch in unserer Projektbroschüre (PDF).
 Link:


Ansprechpartner

Jürgen Hüllen
Telefon: 0 2421/598 238
Fax: 0 2421/598 216
E-Mail: huellen@bfw-dueren. de

Skype Logo mit Link um mit Jürgen Hüllen per Skype zu verbinden



Name:   *
Anschrift:   *
*
E-Mail:    
Telefon:    
Telefax:    
Nachricht:  


 

Certqua Siegel