Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
AAA
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Discovering Hands

Name:
DISCOVERING HANDS
Zeitraum:
August 2006 - Juli 2008
Inhalt:
Pilotprojekt zur Ausbildung von blinden Frauen in einer Arzthelfertätigkeit zur Durchführung der Palpationsdiagnostik
Förderung:
National, Landschaftsverband Rheinland

Logo Discovering Hands, Erhobene Hand mit Projektnamen in Brailleschrift

Hintergrund


Speziell für blinde Menschen ist die Erhaltung oder gar die Erschließung neuer Tätigkeitsfelder sehr schwer. Umso erfreulicher ist es, wenn sich aufgrund der Entwicklungen im Gesundheitswesen Möglichkeiten ergeben könnten, für blinde Frauen eine qualifiziertes Tätigkeitsfeld neu zu entwickeln.

Das Projekt "Discovering Hands", dass von Dr. Hoffmann (Gemeinschaftspraxis Dr. Hoffmann/ Hülsenbeck/ Bystron) geleitet wird, startete am 1. August und zielt auf die Abdeckung eines verbesserten Leistungsangebotes beim Facharzt einerseits und der verbesserten Teilhabe blinder Frauen auf dem Arbeitsmarkt

Diese Ziele werden erreicht, indem blinde Frauen erstmals in einer Arzthelfertätigkeit für den Einsatz in gynäkologischen Arztpraxen oder Frauenkliniken ausgebildet werden, damit Sie hier das Leistungsangebot verbessern und erweitern. Kern dieses Vorhabens ist, dass blinde Frauen, die über ein sehr gutes Tastvermögen und vorzugsweise schon über eine medizinische Berufserfahrung verfügen, in einer medizinisch anerkannten und wissenschaftlich abgesicherten Methode zur taktilen Frühdiagnostik von Brustkrebs sowie dem hierzu erforderlichen Fachwissen ausgebildet werden. Die Ausbildung wird durch eine Prüfung abgeschlossen. Die so ausgebildeten blinden Frauen können dann in den gynäkologischen Facharztpraxen oder Kliniken vor der eigentlichen Konsultation des Facharztes eine Palpationsdiagnostik an den Patientinnen durchführen. Bei positiven Befunden können dann die weiteren diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen durch den Facharzt eingeleitet werden.

Dieses Projekt wird wissenschaftlich begleitet durch die Universitätsfrauenklinik in Essen.


Projektinhalte


1.Entwicklung eines Weiterbildungskurses für blinde Frauen in einem ärztlichen Hilfsberuf zur präventiven Palpationsdiagnostik
2.Entwicklung eines Assessments zur Auswahl geeigneter Teilnehmerinnen mit hoher taktiler Kompetenz
3.Entwicklung eines Curriculums sowie dazugehöriger blindengerechter Lehr- und Lernmittel zur Durchführung des Kurses
4.Entwicklung einer Prüfungsordnung und einer theoretischen und praktischen Prüfung zur Feststellung des erforderlichen theoretischen Wissens und der Fähigkeit zur korrekten Durchführen der Palpationsdiagnostik
5.Durchführung eines Pilotkurses mit je einer Ziel- und Kontrollgruppe
6.Evaluation des Pilotkurses zur Überprüfung der Lernerfolge
7.Durchführung eines Vollkurses mit maximal 5 Teilnehmerinnen auf der Basis der Ergebnisse des Pilotkurses mit Abschlussprüfung vor der Ärztekammer

Zielgruppe


1. Blinde Frauen mit guten taktilen Fähigkeiten und mit medizinischer Berufsausbildung, die den erlernten Beruf aufgrund der Behinderung nicht mehr ausüben können.
2. Blinde Frauen mit guten taktilen Fähigkeiten und hoher sozialen Kompetenz, die eine Arzthelfertätigkeit anstreben.


Die Projektbroschüre im PDF


 Datei: discovering_hands

Zur offiziellen Projektwebseite


 Link: http://www.discovering-hands.de


Interessentinnen


Blinde Frauen, die einer der oben genannten Zielgruppe angehören und Interesse an der Ausbildung besitzen können mit dem unten angefügten Formular weitere Informationen anfragen:



Name:   *
Anschrift:   *
*
E-Mail:    
Telefon:    
Telefax:    
Nachricht:  


 


Logo des Projektoffice MV Projekt

Projektoffice


MV Projekt
Dipl. Ing. Ralf Esser
Unternehmensberatung

Kassenberg 6
45479 Mühlheim/Ruhr
Fon:(0 20 8) 41 26 101
Fax:(0 20 8) 41 26 102

Mil an Projektoffice MV Projekt
Certqua Siegel