Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Sozialdezernentin Daniela Ritzerfeld von sehgeschädigten Teilnehmern beeindruckt

3 Männer und 2 Frauen lächeln in die Kamera
Foto: von links: Heinz Pütz, Daniela Ritzerfeld, Christoph Granrath, Angela Tendyra und Wolfram Siebert

Die Sozialdezernentin des Kreises Heinsberg, Daniela Ritzerfeld, besuchte auf Anraten des Schwerbehindertenbeauftragten der Stadt Geilenkirchen, Heinz Pütz, das Berufsförderungswerk Düren.

Sie konnte sich dabei von den beruflichen Integrationsmöglichkeiten der blinden und sehbehinderten Menschen im Dürener Zentrum für berufliche Bildung überzeugen. Die beiden Mitarbeiter des BFW Düren, Angela Tendyra und Wolfram Siebert, begleiteten die Bürgermeister-Kandidatin der Stadt Geilenkirchen bei ihren Gesprächen mit den Teilnehmern des BFW Düren.

Daniela Ritzerfeld lobte anschließend die hohe Motivation und das enorme Wissen der kennengelernten Teilnehmer und kann sich durchaus vorstellen, dass sowohl der Kreis Heinsberg als auch die Stadt Geilenkirchen blinden und sehbehinderten Menschen Chancen bei einem beruflichen Einstieg in den eigenen Verwaltungen bieten könnten.

Christoph Granrath, pädagogischer Leiter des BFW Düren, war sehr erfreut, dass die parteilose Politikerin den direkten Kontakt zu den sehgeschädigten Teilnehmern suchte und gerade in Zeiten des Fachkräftemangels deren Potential erkannte.