Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

IHK vergibt erstes Zertifikat Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren


Erfolgreich im Einsatz: Das Foto zeigt den CNC-Zerspanungsmechaniker Adam Topolewski. Er ist die erste von der IHK Aachen zertifizierte Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren

Das Berufsförderungswerk Düren bietet eine Weiterbildung für sehgeschädigte Menschen in der Additiven Fertigung an.

Ende Mai hat der erste Teilnehmer sein IHK-Zertifikat zur „Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren“ erhalten. Adam Topolewski ist CNC-Zerspanungsmechaniker und startete die Weiterbildung im Januar. Diese umfasst 598 Unterrichtsstunden und richtet sich an Personen mit einer technischen Berufsausbildung. Die Zertifizierung erfolgt in zwei Stufen: einer Erstbewertung, welche bereits vier Wochen zuvor schriftlich erfolgte, und einer abschließenden Ergebnisbewertung, in der die Teilnehmer ihr selbstständig konstruiertes Bauteil präsentieren. Diese Bewertung fand in den Räumen des Instituts für Werkzeuglose Fertigung GmbH (IWF) in Aachen unter der Leitung von Frank Finke von der IHK Aachen statt. Topolewski präsentierte seinen selbstständig konstruierten und additiv gefertigten 3D-Drucker und beantwortete erfolgreich die Fragen der dreiköpfigen Bewertungskommission.

Der Termin für die nächste Zertifizierung der nachfolgenden Kursteilnehmer wurde bereits vereinbart.

Erschienen in der IHK AKTUELL 09/2020