Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Ausbildung in Zeiten der Corona-Krise

Das Bild zeigt die Benutzeroberfläche der 3D Print-Cloud, die es ermöglicht, einige der 3D Drucker des BFW online zu bedienen.

Die Situation ist etwas gespenstisch. Der Kurs- und Geräteraumraum ist unbesetzt, plötzlich beginnt ein 3D-Drucker geräuschvoll seine Arbeit. Dies ist ein Hinweis, dass ein Kursteilnehmer von zu Hause einen Druckauftrag gestartet hat. Wenige Sekunden später wird der Ausbilder hierüber eine Mitteilung auf seinem Bildschirm erhalten. In diesen Wochen ein gewohnter Vorgang im Berufsförderungswerk Düren.

Seit dem 17.März ist das Berufsförderungswerk, wie alle anderen außerschulischen Bildungsanbieter, für Teilnehmer geschlossen. Seither erfolgt die Ausbildung und Betreuung aller Teilnehmer online. Diese Situation stellt alle Ausbilder und Teilnehmer vor Herausforderungen, da alle Bildungsmaßnahmen ursprünglich als Präsenzveranstaltungen organisiert sind. Viele Elemente eines Präsenzunterrichtes müssen somit methodisch auf die Möglichkeiten des e-learnings umgestellt und angepasst werden.

Etwas einfacher fällt dies in der Integrationssmaßnahme „Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren“. Dieses Angebot besitzt an sich einen hohen Anteil technischer und digitaler Inhalte, die sich vielfach auf Online-Funktionen und -Dienste stützen. Die Erstellung von Konstruktionen erfolgt mit einer Software, die auf einer Cloud-Struktur basiert und jeden Arbeitsschritt protokolliert. Selbst die Konstruktionen mittels VR Brille sind Ausbildungsbestandteil und erlauben das Speichern von Konstruktionen in einer Cloud. Einige der verfügbaren 3D Drucker lassen sich über eine Print-Cloud von zu Hause bedienen und überwachen.

Natürlich können praktische Arbeitsschritte wie die Materialbeschickung und Wartung der Maschinen sowie die mechanische Nachbearbeitung der Bauteile nicht online durchgeführt werden. Daher wurde der Stundenplan auf die online durchführbaren Lerninhalte umgestellt. Mittels Videokonferenz können die Lektionen begleitet werden. Lektionen werden durch Webinare unterstützt. Die Aufgabenstellungen der Konstruktion können ebenso in der Cloud erfolgen wie die Lernzielkontrollen. Die konstruierten Bauteile werden dann über die Print-Cloud vom Teilnehmer an die Drucker im BFW übertragen und mittels Videokamera in Echtzeit überwacht. Trotz der räumlichen Distanz ist somit ein ständiger Austausch mit den Teilnehmern gewährleistet um die Lernanforderungen angemessen zu gestalten.

Trotz der ungewöhnlichen Umstände bietet diese Situation auch die Möglichkeit neue Wege im Bereich des IT-gestützten Lernens zu beschreiten.

(Das Bild rechts oben zeigt die Benutzeroberfläche der 3D Print-Cloud, die es ermöglicht, einige der 3D Drucker des BFW online zu bedienen. In der Mitte ist die Videoansicht des Bauraumes zu sehen. Im Unteren Bereich sieht man die Einstellungen der Temperaturbereiche und der Druckaufträge.)