Telefon 02421 598-100
E-Mail info@bfw-dueren.de
Flagge Großbritannen
Zentrum für berufliche Bildung blinder und sehbehinderter Menschen

Viel Unterstützung in Notsituation erhalten



Joanna Zielinska war glücklich im Herbst 2016. Als pädagogische Leiterin arbeitete sie beim Bildungswerk des Landessportbundes in Gelsenkirchen. Sie plante und organisierte verschiedene Sport-, Qualifizierungs- und Gesundheitsmaßnahmen und lebte gesund und zufrieden im Herzen des Ruhrgebiets.

Doch innerhalb kurzer Zeit änderte sich alles: Von heute auf morgen ging ihr Sehvermögen aufgrund einer Netzhauterkrankung drastisch zurück. Auf einmal konnte sie auf dem rechten Auge nur noch 25 % und auf dem linken Auge gar nur noch 5 % sehen. Hinzu kam, dass der auslaufende Arbeitsvertrag nicht verlängert wurde. Plötzlich stand sie vor dem Nichts.

Zum Glück wurde die Biologin durch Frau Mayer, Rehaberaterin der DRV Bund, so gut unterstützt, dass sie schon Anfang 2017 an einer Eignungsabklärung im BFW Düren teilnehmen konnte. Sie merkte schnell, dass doch nicht alles verloren ist. Ihr Interesse für die Qualifizierung zur Physiotherapeutin wurde geweckt und sie bestand alle entsprechenden Tests im BFW Düren mit Bravour.

Schon im März 2017 startete sie mit dem Grundlehrgang Physikalische Therapie im BFW Düren. Hier wurden ihr viele Inhalte sehbehinderungsadäquat vermittelt, die sie dann im BFW Mainz bei der eigentlichen Qualifizierung gut gebrauchen konnte. Sie spürte wieder Boden unter den Füßen. Die Gelsenkirchenerin schwärmt jetzt noch von der tollen Unterstützung durch die Mitarbeiter des BFW Düren. Auch die gemeinsame Lerngruppe mit anderen sehbehinderten Teilnehmern hat ihr damals sehr gut getan.

Seit über 2 Jahren ist sie nun im BFW Mainz in der Qualifizierung zur Physiotherapeutin. Sie freut sich, dass das Thema Gesundheit, welches sie beruflich immer begleitet hat, wieder ihr Hauptthema ist. Zu der Qualifizierung gehören auch  praktische Ausbildungsphasen. In Bad Kreuznach hat sie krebserkrankte Patienten betreut und traf auch auf Menschen in Not. Diesmal war sie es, die Unterstützung geben konnte, durch ihre menschliche Wärme und ihr Fachwissen. Sie freut sich, dass sie so etwas von dem zurückgeben konnte, was sie in ihrer Notsituation in den Jahren 2016/2017 durch Frau Mayer und die Mitarbeiter des BFW Düren erhalten hat: Menschlichkeit und passgenaue Unterstützung.